16/06/2010

Mash Up / exposition collective à Vienne

Einladung zur Vernissage des Kunstprojekts MASH-UP
am 22. Juni 2010 um 19 Uhr in der Galerie KoKo.

Ziel des von Susi Krautgartner und Christoph Überhuber organisierten und kuratierten kooperativen Kunstprojekts MASH-UP war das Entstehen von Bildern, die von jeweils zwei Künstlerinnen oder Künstlern gemeinsam geschaffen wurden. Auf einer Metaebene dieser Form von Appropriation Art ging es um die Umfelder künstlerischer Zusammenarbeit und um Urheberrechtsfragen in künstlerischer Produktion.

Im Jänner 2010 wurden Studierende, Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich der bildenden Künste eingeladen, sich an diesem Projekt zu beteiligen. DieTeilnehmenden :
Raffaela Anouk, Dorian Bonelli, Katrin Bruder, Iris Dostal, Michael Gangemi, Anne Glassner, Peter Haas, Maria Huetter, Eleni Kampuridis, Karl Kilian, Karl Kühn, Monika Lederbauer, Xenia Lefèvre, Cindy Leitner, Julia Linnert, Johanna Manhardt, Marijpol, Ana Mas, Karin Meyer, Lucia Morandini, Josip Novosel, Linda Reif, Fernando Reyes, Susanne Richter, Christian Rupp, David Rybak, Anita Schmid, Katharina Schiffl, Sira-Zoè Schmid, Christine Schörkhuber, René Stessl, Thomas Volgger, Patrick Wagner, Peter Wehinger, Monika Maria Weiß und Anastasiya Yarovenko
wurden bei einem ersten Treffen per Los entweder der Gruppe der Provider oder der Gruppe der Reworker zugeteilt. Jedes in der Ausstellung gezeigte Bild entstand durch einen Provider, von dem die Bildgrundlage stammt, und durch einen Reworker, der es überarbeitet hat. Die Technik (Malerei, Fotografie, etc.) konnte in beiden Fällen frei gewählt werden.

Eine Auswahl der entstandenen Arbeiten ist vom 22. Juni bis zum 20. August 2010 in der Galerie KoKo zu sehen.

................................................................................................

Le but du projet MASH-UP, organisé et curatoré par Susi Krautgartner et Christoph Überhuber, était la production d'images produites par la collaboration de deux artistes. Il s'agissait de questionner les processus d'appropriation et création de l'œuvre d'art. 

En janvier 2010 des étudiants et des artistes travaillant dans le domaine des arts visuels ont été invité à rejoindre ce projet. Les participant,
Raffaela Anouk, Dorian Bonelli, Katrin Bruder, Iris Dostal, Michael Gangemi, Anne Glassner, Peter Haas, Maria Huetter, Eleni Kampuridis, Karl Kilian, Karl Kühn, Monika Lederbauer, Xenia Lefèvre, Cindy Leitner, Julia Linnert, Johanna Manhardt, Marijpol, Ana Mas, Karin Meyer, Lucia Morandini, Josip Novosel, Linda Reif, Fernando Reyes, Susanne Richter, Christian Rupp, David Rybak, Anita Schmid, Katharina Schiffl, Sira-Zoè Schmid, Christine Schörkhuber, René Stessl, Thomas Volgger, Patrick Wagner, Peter Wehinger, Monika Maria Weiß et Anastasiya Yarovenko,
ont été lors d'une première rencontre assignés au groupe des provider ou des reworker. Toutes les images présentées lors de l'exposition sont le fruit d'une image originale d'un provider, qu'un reworker s'est approprié en la retravaillant. Dans les deux étapes la technique (peinture, photographie...) était libre.

Une sélection des images résultant de ce projet seront présentées du 22 juin au 20 aout à la galerie KoKo.